01.04.2015

Jochen Till - Die fiese Fee Penelope

Penelope muss als gute Fee bei den braven Kindern aushelfen. Das macht sie sehr ungern. Denn brave Kinder findet sie blöd. Die wünschen sich nur langweiliges Zeugs.
Als sie zu dem Mädchen kommt, wünscht die sich natürlich ein Pony.
Penelope überredet sie, sich ganz viele Ponys zu wünschen. Als das Mädchen einwilligt, ist auf einmal ihr Zimmer voller Ponys, das eine äpfelt, das andere ist zwar süß, aber hat einen derben Mundgeruch und so weiter.
Das bleibt der Feenchefin nicht verborgen und Penelope muss den verzapften Mist ausbaden.

Eine schön fiese Geschichte in rosa verüackt. Leider ist die Geschichte einfach abrupt zu Ende. Da sollte noch mehr kommen. 

Klett Kinderbuch, 2015
48 Seiten
ab 6 Jahren


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen